03.04.2017

Zwei verletzte Personen bei Übung aus Schlucht gerettet

THW Rastatt absolviert jährliche Einsatzübung in Loffenau

Am heutigen Montag wurde das THW gegen 16:30 Uhr von der Leitstelle Mittelbaden alarmiert.

Grund dafür war eine Einsatzübung mit objektiven Beobachtern. Hierzu waren extra Schiedsrichter aus Karlsruhe gekommen, um zu schauen, was die Rastätter Mannschaft auf die Beine stellt.

Einsatzort der Übung war die Teufelsmühle in Loffenau. Beim Wandern ist ein Ehepaar abgestürzt, so das Szenario. Ziel war es die Verletzten zu retten und an den Rettungsdienst zu übergeben. Beide Verletzten mussten liegend vom Hang gerettet werden. Hierzu war das ganze Know how der Bergungsgruppe gefragt. Der Zugtrupp koordinierte den Einsatz und kümmerte sich darum, dass die Rettungswagen den Unfallort im Wald fanden. 

Laut Schiedsrichter war dies ein gelungener Einsatz, trotz aller Schwierigkeiten, die vom Übungsleiter eingebaut wurden.

Beim anschließenden Essen zogen Mannschaft und Schiedsrichter gemeinsam Fazit. Dabei wurde bestätigt, dass regelmäßige Übungen essentiell sind, um im Einsatzfall routiniert handeln zu können.

Das THW Rastatt bedankt sich bei den Verletztendarstellern Kirsten und Klaus. Bei Silke für den Notruf, bei der Leitstelle Mittelbaden und bei den Schiedsrichtern.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: